Baugenehmigung erteilt, Stress beginnt.

Gestern habe ich die zuständige Sachbearbeiterin unseres Baugenehmigungsantrags beim Landkreis Oberhavel, Frau Fonfara, angerufen. Ich wollte wissen, wann wir mit der Baugenehmigung rechnen könnten, da wir ja bereits letzte Woche den Vorschuss überwiesen haben. Einige Klicks in ihrer amtlichen elektronischen Datenverarbeitungsanlage später war dann klar, dass der Vorschuss auf dem Konto der Kreiskasse liegt und somit auch die Baugenehmigung erteilt werden kann. Ich konnte den ewigen Postlauf nicht abwarten und bin dann direkt nach Oranienburg gefahren um die Baugenehmigung frisch aus dem Drucker abzuholen.

Soweit, so gut! Große Freude!

Jetzt beginnt allerdings der „stressigere“ Part. Bevor die Firma Akost mit den Bauarbeiten beginnen kann, muss ich noch ein paar Dinge erledigen. Am meisten Kopfzerbrechen bereitet mir dabei die sog. Gehwegüberfahrt, sozusagen die Baustellenzufahrt. Die muss nämlich noch beantragt und beauftragt werden. Hinzu kommt noch der Baustrom, bei dem es ein paar Probleme in der Auftragsvergabe gibt. Dann muss noch die Wasserleitung, die über das Baufeld führt, gekappt werden. Ich glaube, dass ich auch am Klohäuschen noch was verändern muss, aber da muss ich nochmal nachmessen.

Nun schicke ich erstmal das Bestellprotokoll an Akost und dann sehen wir weiter.

Wieviel hat die Gehwegüberfahrt/Baustellenzufahrt bei euch gekostet?

Advertisements

3 Gedanken zu “Baugenehmigung erteilt, Stress beginnt.

  1. Na dann kann es ja endlich losgehen ;-).

    Das mit der Einfahrt kann man so pauschal nicht sagen. Kommt drauf an wie lang und breit diese ist, muss der Bordstein abgesenkt werden, wie viel Recycling wird verwendet und und und. Da einfach paar Angebote machen lassen und dann den günstigsten nehmen. Viel verkehrt kann man da sowieso nicht machen.

    Bei uns musste nämlich noch zusätzlich der Bordstein abgesenkt werden und dafür brauchten wir auch extra eine Genehmigung der Gemeinde. Wir haben dann auch gleube 5m breit und 20m tief auskoffern und mit Recycling verfüllen lassen, insgesamt etwa 3500€.

    Viel Spaß und Grüße aus dem Norden 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo,

    herzlichen Glückwunsch zur Baugenehmigung.
    Zwecks Baustellenstraße hatten wir richtig Glück. Wir brauchten auf dem Grundstück selbst keine Baustellenstraße, sondern wirklich nur eine Gehwegsüberfahrt (an der Stelle der Grundstückseinfahrt, wo entsprechend auch schon abgesenkter Bordstein war). Und diese war nur für die Bodenplattenarbeiten wichtig. Bei uns war eh kein Platz für Baufahrzeuge auf dem Grundstück 🙂
    Somit hatten wir für einen Monat eine Überfahrt mit Stahlplatten, was uns genau 300€ Miete (inkl. Liefern und Abholung) gekostet hat. Wenn ihr natürlich eine Bitum-Überfahrt braucht, dann vergesst nicht die Kosten für die Entsorgung. Die werden beim Angebot gerne mal weggelassen.

    Viele Grüße und viel Erfolg beim Baustart,
    Rico

    Gefällt 1 Person

  3. Mensch, hab mich jetzt erst aug den neuesten Stand gebracht. Herzlichen Glückwunsch zur Baugenehmigung!! Bei uns hat die reine Gehwegabdeckung knapp 1.600,- EUR gekostet und auf dem Grundstück die Baustraße für den Kran etc. auch nochmal knapp 1.700,- EUR für 14,5 Meter Länge und 3,5 Meter Breite. Ihr müsst außerdem noch ein gutes Polster für zusätzliche Erdarbeiten für’s Fundament einplanen! Akost übernimmt ja nur 20 cm Mutterboden-Beseitigung. Meist ist es aber mehr und muss mit Sand aufgefüllt und verdichtet werden. Da mussten wir auch nochmal ca. 2.600,- EUR berappen!! Toi, toi, toi für Euren Baustart!!
    Viele Grüße Beate

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s